Die Uni bietet viel, aber keiner weiß es!

Seit wann wisst Ihr von diesem Ideenwettbewerb?

Ich habe erst gestern (21. Juni) von ihm durch Zufall in der Mensa erfahren. Schade eigentlich!
Die Uni bietet viel, aber keiner weiß es. Auch über dem Eingang zum Hörsaal 1 hängt eine Werbung zu einem Ideenwettbewerb der Uni Kassel. Die Preise sind sehr verlockend und dennoch kenne ich niemanden, der davon weiß und sich dafür interessiert. (bitte vollständige Fassung lesen ;-))

Vor kurzem gab es eine Umfrage des Inkubators, in welcher danach gefragt wurde, wie gut wir uns informiert fühlen und wie sehr wir uns in unserem universitären und beruflichen Werdegang von der Uni unterstützt fühlen. Ich konnte nicht sagen, dass ich mich gut informiert und unterstützt fühle, obwohl es augenscheinlich tolle Angebote gibt.

Ich würde gerne das Informationsmanagement verbessert wissen. Fast jeder Student hat ein Smartphone - Tendenz steigend.
Eine App, die das Wichtigste zusammenfasst, aktuell ist und ein App-Wirrwarr verhindert:
- interessante Wettbewerbe/Aktionen (Unikat'12 schreibt uns eine Mail 2 Monate nach Wettbewerbsstart...)
- ausfallende Stunden
- den Mensaplan
- Uni-Account (Hispos, Moodle, e-Mails)
- Bib-Plan (vielleicht auch mit der Möglichkeit einen Belegplan der Mediathek einzusehen, Computer zu reservieren!)
- wichtige Veränderungen (wo bekomme ich Essen, wenn die Mensa demnächst umgebaut wird?!)
-> Effektivität wird gesteigert, die Uni transparenter und moderner, die Lust am Studieren bekommt einen Schub!

Kommentare

Deine Idee

Hallo Jonathan,

danke für deinen Beitrag. Wie konkret könnte denn die Umsetzung aussehen? Für jeden Themenbereich eine App? Eine App für alles? Wie könnten die gesamten Informationen zentral schlank erfasst werden?

Was sagt die Community dazu?

Viele Grüße
Euer Co-Create Uni Kassel Team!

Kurze Rückmeldung

Hallo!
Die App, die ich vorschlage, sollte jedem Studenten unserer Uni etwas nutzen. Ich selbst studiere „English and American Culture and Business Studies“ und kann dementsprechend mit einem App für z.B. Informationswissenschaften nicht viel anfangen.

Meiner Meinung nach wäre eine einzige App mit mehreren Eigenschaften, die in der App aufgelistet werden, die richtige Lösung. Schon jetzt blickt man bei der ganzen „App-Flut“ nicht mehr durch.

Eine Möglichkeit der App-Nutzung würde darin bestehen, sich direkt mit seinem Uni-Account anzumelden. Die von mir genannten Features der App würden sich dadurch automatisch auf die Person einstellen, sodass diese direkten Zugriff auf ihren Account (Mails, Hispos, Moodle) hätte. Dadurch könnte das System einsehen, welche Kurse die/derjenige besucht und automatisch ausfallende Kurse an den Studenten weiterleiten. Zurzeit muss ich noch von Zuhause an die Uni fahren, in den Anglistik-Bereich gehen, um dann schließlich am schwarzen Brett herauszufinden, ob eine Stunde stattfindet oder nicht.
Des Weiteren könnte man die von mir genannten interessanten Angebote, aber auch Informationen, wie z.B. den Plan B der Mensa unter dem Punkt „Aktuelles“ zusammenfassen. Auch diese Angebote könnten auf die Person zugeschnitten werden. Informationen, die den Wirtschaftsbereich betreffen, bekommen die eingeloggten Wirtschaftsstudenten. Auf der Uni Website gibt es schon heute viele interessante Sachen zu finden, aber man muss sie eben speziell suchen. Einen Anglistikstudenten interessiert beispielsweise nicht, dass „Feldtag auf der Hessischen Staatsdomäne Frankenhausen“ ist… (Uni Kassel Website).
Hinzu könnten noch der Mensa-Speiseplan, der auch K10 und Restaurant-Moritz mit einschließen dürfte, und ein Bib-Plan, mit den Features der Belegung der Mediathek und der Möglichkeit Computer zu reservieren, kommen. Eine kleine Anmerkung hierzu: Ich denke, dass es technisch nicht möglich ist, die Datenbanken der Bibliothek in einem Smartphone, geschweige denn einer App unterzubringen (auch wenn das toll wäre!).

Nun noch einmal zusammengefasst:
Ein personalisiertes App via Uni Account-Anmeldung, über welches die wichtigsten Informationen, die täglich und immer aktuell sind, direkt auf das Smartphone/Tablet geladen werden können. Durch die personalisierte App, könnte diese auch schön "schlank" gehalten werden, sie würde keinen großen Platz wegnehmen, geschweige denn das System verlangsamen und über den Uni Server ihre Updates erhalten.

Liebe Grüße

Jonathan Moog

Gute Idee, aber leider hat

Gute Idee, aber leider hat diese wenig mit dem Schwerpunkt zu tun!